Биржа: всяко-разно

Модератор: Regino von Altrip

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 18 май 2014, 14:10

Для Свидетелей Бафета и прочих тунеядцев.

Начинаем с обзора рынка процессоров:
Investor-Info

Cloud-Computing
Boom bei den Investitionen
Nach Einschätzung der IDC-Marktforscher werden sich die Investitionen in cloud-fähige Rechenzentren bis 2016 auf knapp 70 Milliarden Dollar verdoppeln. Denn über die Datenwolke im Web nutzen Firmen nicht nur Software, sondern auch Plattformen und komplette Infrastrukturen in Rechenzentren.

Intel
Viel Dividende
Die starke Nachfrage bei Serverchips verbessert die Profitabilität. Noch dominiert das schwächelnde Geschäft mit Halbleitern für PCs. Intel hat die höchste Effizienz in der Produktion und kann sich regelmäßig steigende Dividenden leisten. Attraktiv.

Micron Technology
Günstig bewertet
Die Aktie des Herstellers von verschiedenen Speicherchipformaten ist gemessen am KGV einer der günstigsten Werte im S & P-500-Index. Micron profitiert vom guten Umfeld für Speicherchips in PCs sowie als Datenspeicher in Servern und mobilen Geräten. Bis 2016 erwarten Analysten jährlich deutlich zweistellige Gewinnzuwächse. Top-Investment.

Sandisk

Starke Marke
Der Konzern hat viele Patente für seine Flashspeichertechnologie und hat es geschafft, die Stärke seiner Marke aus dem Konsummarkt auf das Firmenkundengeschäft zu übertragen. Mit prozentual einstelligem Gewinnwachstum etwas teuer. Abwarten.
http://www.finanzen.net/nachricht/aktie ... er-3553885
Она любила его больше, чем он зарабатывал.


Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 02 июн 2014, 22:09

Акция Нестле, если с дальним прицелом:
http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/akti ... 38944.html

Ну и газпром нынче дешев:
http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/akti ... 944-2.html
Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 01 июл 2014, 12:45

Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 06 июл 2014, 21:26

Mit seinen Bildsensoren holt das britische Unternehmen E2V Sterne vom Himmel. Die Sensoren wandeln einstrahlendes Licht in digitale Bilder um, ähnlich wie bei Digitalkameras. E2V produziert allerdings für Industriekunden mit galaktischen Anforderungen: die US-Weltraumagentur Nasa und das europäische Pendant Esa. So liefert E2V seit 2009 die Sternenbilder vom Nasa-Teleskop Hubble. Und Ende 2013 schickte die Esa eine neue E2V-Sensorplatte ins All, die mit einer Milliarde Pixel (Bildpunkte) die bisher schärfsten Bilder von der Milchstraße liefern soll. Zum Vergleich: Fotokameras bilden gut 20 Millionen Pixel ab.

Im Geschäftsjahr 2013/14, das am 31. März endete, konnte E2V seinen Umsatz mit den Bildsensoren um ein Viertel gegenüber 2013 steigern, auf 81 Millionen Pfund (101 Millionen Euro). Die hochauflösenden Sensoren kommen auch zur Qualitätssicherung in Produktionshallen der Industrie zum Einsatz. Knapp 40 Prozent seines Geschäfts macht E2V mit den digitalen Bildern.
http://www.finanzen.net/aktien/e2v_Technologies-Aktie
Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 12 июл 2014, 10:27

20 Aktien, die Goldman Sachs für Schnäppchen hält
http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/us-b ... p=20#chart
Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Гость

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение Гость » 13 июл 2014, 12:56

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Asien-pla ... 82801.html

Asien plant Gasroute über den Nordpol

Die Arktis ist eine der unwirtlichsten Regionen der Welt, früher galt sie als unpassierbar.
Jetzt wollen zwei Reedereien genau hier einen Linienverkehr einrichten: Erdgas soll auf
dem kürzesten Weg von West-Sibirien in die Häfen von China und Japan gelangen.


"Die kürzere Strecke wäre vorteilhaft für Käufer (von Flüssigerdgas), da Transportkosten
und Risiken gesenkt werden", erklärte Yu Nagatomi, Ökonom am Institut für Energiewirtschaft
in Tokio. Von Westsibirien soll Erdgas aus dem Jamal-Projekt, das ein Investitionsvolumen von
insgesamt 27 Milliarden Dollar umfasst, in die wichtigen Regionen Chinas und Japans gebracht werden.
Tokio geht davon aus, dass 22 Prozent der weltweiten Reserven in den Gasfeldern rund um
das Gebiet der Jamal-Halbinsel liegen.

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 13 июл 2014, 14:53

тут интересный разбор полетов:

Russland: Krise mit Lichtblicken
http://www.finanzen.net/nachricht/aktie ... en-3699644

Der Konflikt in der Ostukraine hält an. Harte ­Sanktionen der Europäischen Union gegen Moskau sind weiterhin nicht in Sicht. Mutigen Anlegern bieten sich Chancen auf dem russischen Aktienmarkt.

...

Für Russlands Wirtschaft sind das gute Nachrichten. Wirtschaftssanktionen, die über die bisher verhängten Kontosperrungen und Reiseeinschränkungen für ausgewählte Personen hinausgehen, könnten das Land in eine Rezession stürzen. Schon jetzt belastet die Krise Russland enorm: Das Wirtschaftswachstum verlangsamt sich, und es drohen dem IWF zufolge Kapitalabflüsse in Höhe von insgesamt 100 Milliarden US-Dollar. Das setzt sowohl den ­Aktienmarkt des Landes als auch den russischen Rubel unter Druck. Mutigen Anlegern bieten sich dennoch Chancen - vor allem dann, wenn die EU ihren zurückhaltenden Kurs weiter fortführt.

...

Das gewünschte Ziel, nämlich Druck auf Russland auszuüben, dürften sie dennoch erreichen. "Sanktionen treffen Russland mehr als die EU", sagt Felbermayr. Auf ­eigene europäische Importe könnten die Russen noch am leichtesten verzichten. Auch ein EU-Einfuhr­verbot für russische Luxusgüter wie Pelze oder Kaviar, was wohl der erste Schritt des Maßnahmenkatalogs wäre, könnte Moskau verschmerzen. Empfindlich treffen würde Russland ein Lieferstopp für Öl und Gas - egal ob er nun von der EU oder von Russland selbst aus­gerufen würde. Der US-Statistik­behörde EIA zufolge machen die beiden Rohstoffe rund zwei Drittel der russischen Exporte aus. Mehr als ein Drittel tragen sie zum Staatshaushalt bei.
Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 18 июл 2014, 16:29

Das sind die besten Aktien der Welt
http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/rank ... 432-3.html
Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Аватара пользователя
RusBook
Сообщения: 14242
Зарегистрирован: 02 ноя 2011, 13:59

Re: Биржа: всяко-разно

Сообщение RusBook » 20 июл 2014, 12:51

Wie sollen Aktienanleger agieren?
Auch wenn das Umfeld für Aktien aus unserer Sicht erst einmal positiv bleiben wird, müssen sich Investoren, die langfristig zusätzliche Rendite suchen, auf spezielle Wachstumsbereiche konzentrieren. Das können Regionen, Sektoren und Unternehmen sein, die von soliden Fundamentaldaten profitieren. Anleger sollten zudem auf Langfristtrends fokussieren. Dazu zählen demografische Verschiebungen, Klima­wandel und eine wachsende Mittelschicht in den Schwellenländern.

Neu sind diese Themen aber nicht.
Nichtsdestotrotz haben sie gravierende Auswirkungen auf die Zukunft, aber auch in der Gegenwart. Nehmen Sie etwa die Übernahmeschlacht um den französischen Industriekonzern Alstom. Ein Grund, weshalb der Konzern so begehrt ist, ist der Boom bei der Energienachfrage in den kommenden Jahrzehnten. Nur eine Zahl: Bis 2035 sollen die Investitionen in den Energiesektor weltweit insgesamt 17 Billionen US-Dollar betragen. Gut geführte Unternehmen mit Fokus Energieerzeugung und Energieeffizienz zählen daher langfristig zu den Gewinnern.

Und bei der Demografie?
Hier muss man sich etwa Unternehmen anschauen, die vom Bevölkerungswachstum und dem damit steigenden Konsum in den Schwellenländern profitieren, der in den kommenden Jahrzehnten ungebrochen voranschreiten wird. Ein zweites Beispiel sind Pharmaunternehmen, deren Produkte aufgrund der Alterung der Gesellschaft sehr gefragt sein werden. Gleichzeitig könnten Dividendentitel gefragt sein, da ältere Menschen wegen niedriger Zinsen nach stetigen Erträgen suchen.
http://www.finanzen.net/nachricht/fonds ... 34-3699615
Она любила его больше, чем он зарабатывал.

Ответить